Empfangsordnung der Arbeitserlaubnis:

Empfangsordnung der Arbeitserlaubnis:

Empfangsordnung der Arbeitserlaubnis für die Gesellschaften – Mitglieder des Amerikanischen Handelskammers

Gesellschaft-Arbeitgeber, der Mitglieder des Amerikanischen Handelskammers ist, kann die Unterlagen in Betrieb „Ein Fenster“ für ihre ausländische Angestellten, die in jeder Region Russlands arbeiten, ausstellen.

Dafür soll der Gesellschaft-Arbeitgeber sich auch im Zentrum der Forderungen der Staatsbürger im Bereich der Passvisumsfragen akkreditieren (sich anmelden).

Geforderte Unterlagen: dieselbe, die für den Gesellschaft-Arbeitgeber gefordert sind, und auch das die Mitgliedschaft des Amerikanischen Handelskammers belegende Zertifikat (für 1 Jahr ausgestellt wird).

Mitgliedschaft des Amerikanischen Handelskammers hat die folgenden Vorteile beim Empfang des Arbeitsvisums:

  • es ist möglich, in einem Ort die Unterlagen für die ausländischen Angestellten, die nicht nur in Moskau, sondern in anderen Regionen Russlands arbeiten, auszustellen;
  • Frist des Empfangs der Einladung für das Arbeitsvisum ist um 30 Tage kürzer, denn die Erlaubnis für die Anwerbung der Arbeitskraft (Erlaubnis), die Arbeitserlaubnis für den Ausländer (Plastikkarte) und die Einladung für das Arbeitsvisum für 90 Tage werden gleichzeitig ausgestellt.

Jedoch gibt es einige Nachteile:

  • Legalisierung der Passen und Diplome der ausländischen Staatsbürger ist gefordert;
  • jede Korrekturen, Ersätze im Fall der Verlust und andere Handlungen mit den Unterlagen nehmen 10 Arbeitstage;
  • Wiederausfertigung des einfachen Arbeitsvisums zum vielfachen Arbeitsvisum mit der Verlängerung der Gültigkeitsfrist nimmt 30 Tage.